Alt-Wetter Stein-alt

Der heutige Stadtteil Alt-Wetter war schon vor der Vereinigung mit Volmarstein, Wengern und Esborn seit vielen hundert Jahren als Ortschaft Wetter bekannt. Bereits im Jahre 1214 gab es eine Urkunde über den Edelsitz Wetter. Im Laufe der kommenden Jahrhunderte hatte Wetter durchaus beträchtliche Bedeutung. Im 14. Jahrhundert war hier ein wichtiges militärisches und politisches Zentrum der Grafschaft Mark. 1355 erhielt der Ort erstmals Stadtrechte. Das Amt in Wetter war für über 300 Jahre zuständig für die Verwaltung weiter Teile des Umlandes. Außerdem ist Wetter auch eine Wiege des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet, sowie später auch der Industrialisierung Westfalens. Eine so lange Geschichte hat natürlich auch etliche Baudenkmäler hinterlassen. Ein paar davon bestehen eben aus alten Steinen. Fünf von ihnen sollen hiermit etwas näher betrachtet werden. Die Stationen können in beliebiger Abfolge besucht werden. Aber wer auch den Bonus GC98XTJ machen möchte, läuft mit der empfohlenen Reihenfolge am besten.

Created by Dr.Acula

Use your phone's native QR code scanner to open this Adventure in the Adventure Lab® mobile app. Learn more.

QR code containing a link to Alt-Wetter Stein-alt